Gemeinsam leiten

in einem Leitungsteam - Neues Leitungsmodell im Kinderland

Der Lernen fördern Unternehmensverbund hat nicht nur Leitlinien für seine Führungskräfte entwickelt und verabschiedet sondern er hat auch ein neues Leitungskonzept in seinen Kinderland-Einrichtungen eingeführt.

Zukünftig arbeiten die beiden „Köpfe“ in unseren Tageseinrichtungen für Kinder in einem Leitungsteam. Das besteht aus einem Leiter oder einer Leiterin und einem Ko-Leiter oder einer Ko-Leiterin. Hauptverantwortlich bleibt die Leiterin oder der Leiter, aber die Leitungsaufgaben teilen die beiden sich nach ihren Stärken und Interessen.

So initiieren, fördern und sichern sie beide gemeinsam die pädagogische Arbeit und steuern die Umsetzung im Alltag der Tageseinrichtung. Gemeinsam führen Sie auch das Team der pädagogischen Fachkräfte.

Durch dieses Leitungsmodell sichern wir auch bei kurz- oder längerfristigen Ausfällen wie z.B. Urlaub, Fortbildung oder Krankheit den Ablauf und die Verantwortlichkeit in den Tageseinrichtungen. Die Ko-Leiterin oder der Ko-Leiter muss nicht unvorbereitet als Abwesenheitsvertretung einspringen, sondern ist immer in das „Tagesgeschäft“ eingebunden.

Die insgesamt 20 Leitungsteams freuen sich über die qualitative Verbesserung in der Leitungsstruktur und setzen unsere Führungsleitlinien getreu dem Motto „Zusammenkommen ist ein Beginn. Zusammenbleiben ein Fortschritt. Zusammenarbeiten ein Erfolg“ (Henry Ford) gemeinsam um.

Ein Leitungsduo von 20: Tina Deipenbrock (rechts) und Nadja Hildenberg Kinderland Greven Teichstraße.

Melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an, um die Fotogalerie zu sehen.