Familienzentrum im Verbund Kinderland Horstmar-Leer

Unser Ziel ist es, über die Kindertageseinrichtung Angebote zur Förderung und Unterstützung von Kindern und Familien in unterschiedlichen Lebenslagen und mit unterschiedlichen Bedürfnissen bereitzustellen. Dabei ist uns wichtig, dass die Angebote alltagsnah gestaltet werden und ohne Hemmschwelle oder räumliche Hindernisse in Anspruch genommen werden können. Alle Angebote finden im Kinderland Familienzentrum Horstmar oder Kinderland Familienzentrum Grollenburg statt. Wir wenden uns an alle Familien im Umfeld der Familienzentren.

Die Terminübersicht finden Sie [hier].

Beratung und Unterstützung von Kindern und Familien

  • Wir verfügen über ein Verzeichnis von Beratungs- und Therapiemöglichkeiten in der Umgebung
  • Wir verfügen über ein aktuelles Verzeichnis von Angeboten zur Gesundheitsförderung und Bewegungsförderung
  • Melanie Möllers berät Sie gerne zur Fragen der interkulturellen Öffnung
  • Jeden Donnerstag finden im Kinderland Horstmar die Musikzwerge statt, das Kinderland Grollenburg organisiert eine Kidix Gruppe
  • Zweimal im Monat steht Ihnen Esther Jans- Harnisch zu Themen aus dem Bereich Erziehungs-/Familienberatung zur Verfügung.
  • Wir wenden für alle Kinder anerkannte Verfahren zur Früherkennung an.
    Kinder im Alter von 0-4 Jahren werden mit dem sensomotorischen Entwicklungsgitter beobachtet.
    Für Kinder im Alter von 4-6 Jahren wenden wir das Beobachtungsverfahren Kompik an. Für alle Kinder wenden wir, zur Sprachstandsfeststellung, Basik an
  • Wir verfügen über weitere spezielle Verfahren zur Früherkennung, wie z.B. BISC und die Herner Materialien und wenden sie an
  • Ein Bildungsbuch wird für die Kinder über die ganze Kindergartenzeit geführt.
  • Ich gehe zur U und Du? hier werden Kinder und Eltern motiviert und unterstützt an der U-Untersuchung teilzunehmen.
  • Wir ermöglichen, wenn die Rechtslage dies zulässt, individuelle Therapien in unseren Räumlichkeiten
  • Wir besuchen unsere neuen Kinder zur ersten Kontaktaufnahme zu Hause, wenn dies von den Eltern gewünscht wird
  • Unsere Mitarbeiterinnen Liudmila Fischer, Melanie Möllers und Jennifer Strunk beantworten Ihnen gerne Fragen zur Bewegungsförderung
  • Unsere Mitarbeiterinnen Melanie Möllers und Nina Tumbrink sind auf das Thema Kinderschutz spezialisiert

Familienbildung und Erziehungspartnerschaften

  • Wir verfügen über ein aktuelles Verzeichnis von Angeboten der Eltern - und Familienbildung in der Umgebung
  • In unseren Einrichtungen organisieren wir ein offenes Elterncafe, das den Eltern täglich zur Verfügung steht. In diesem haben die Eltern die Möglichkeit sich über verschiedene Themen zu informieren, ein Getränk zu sich zu nehmen und sich mit anderen Eltern auszutauschen.
  • Mindestens viermal pro Jahr organisieren wir Elternveranstaltungen zu pädagogisch wichtigen Themen, z.B. beim Elternfrühstück, Elternnachmittag oder Elternabend.
  • Wir organisieren mindestens einmal pro Kalenderjahr eine interkulturell ausgerichtete Veranstaltung und Aktivität, die besonders auf die Bedürfnisse mit Zuwanderungsgeschichte zugeschnitten sind und dazu anregen, sich zu beteiligen, z.B. ein internationales Sommerfest.
  • Mindestens einmal pro Jahr organisieren wir eine niederschwellige Aktivität für Erwachsene, diese können Sie der Terminliste im Internet entnehmen.
  • Wir ermöglichen Eltern, Familienselbsthilfeorganisationen und anerkannten Elternvereinen im Familienzentrum Treffen, Beratungen oder andere Aktivitäten durchzuführen.
  • Mindestens einmal pro Kalenderhalbjahr bieten wir Angebote zur Gesundheitsförderung und Bewegungsförderung an, die Termine werden im Internet bekannt gegeben.

Kindertagespflege

Sie benötigen eine Tagesmutter / - vater bzw. möchten gerne Tagesmutter / - vater werden ? Gerne vermitteln wir Sie weiter.


Sprechen Sie uns an!

  • In den Einrichtungen liegt schriftliches Informationsmaterial zum Thema "Kindertagespflege" aus
  • Wir verfügen über Informationen über die Wege zur Vermittlung von Tageseltern in der Kommune und können Eltern entsprechend beraten, z.B. Jugendamt, Tagespflegevereine, betriebsbezogene Angebote
  • Frau Fischer und Frau Laumann beraten Eltern kompetent auf Fragen zur Kindertagespflege
  • Wir verfügen über Informationen zu Angeboten der Qualifizierung von Tageseltern im Stadtteil / Kreis
  • Unser Familienzentrum verfügt über Kontakte zu Tageseltern im Stadtteil und bindet sie in die Einrichtung mit ein, z.B. durch Einladungen zu Festen, Elternabenden, Sommerfesten, etc.
  • Wir organisieren die Vermittlung von Kindertagespflegepersonen ggf. in Kooperation mit einer Fachberatungs- und Fachvermittlungsstelle

Vereinbarkeit von Familie und Beruf

  • Wir verfügen über Kenntnisse der Bedarfslage von Eltern, indem wir bei der Anmeldung, sowie weiterhin einmal jährlich, den zeitlichen Betreuungsbedarf von Eltern so abfragen, dass auch Bedarfe erfasst werden, die über die Öffnungszeiten der Einrichtungen hinaus gehen
  • Wir organisieren für Familien, die einen Betreuungsbedarf über die Öffnungszeiten der Einrichtung hinaus haben, die Vermittlung dieser Betreuung
  • Wir organisieren für alle Kinder der Einrichtung, deren Eltern es wünschen, ein Mittagessen
  • Wir betreuen Kinder unter drei Jahren
  • Wir organisieren eine Notfallbetreuung für Kinder, deren Geschwisterkinder die Verbundeinrichtungen besuchen