„Wir finden das einfach genial,

uns wird so viel abgenommen!“

blue:solution software GmbH als eines von 101 Unternehmen aus dem Kreis vom Lernen fördern geehrt

Das 2001 gegründete Unternehmen blue:solution software GmbH residiert mit seinen 50 Mitarbeitern seit zwei Jahren „hinterm Bahnhof“ im Innovationsquartier Rheine. „Blue“ für „Blau“ weil „die Farbe noch nicht anderweitig besetzt war“ und Solution eben übersetzt für Lösungen: Softwareentwicklung für über 20.000 Anwender in ganz Deutschland im Bereich Handwerk.

Gemeinsam Lösungen finden, scheint die Spezialität des Unternehmens zu sein, denn auch im Gespräch mit den Fachkräften des Lernen fördern aus Rheine werden immer Lösungen gefunden, Menschen auf den Weg in einen Beruf zu unterstützen. Dieses Unternehmen hat jetzt vom Lernen fördern e.V. Kreisverband Steinfurt das Siegel „Wegbereiter 2020-2021“ für ihr außergewöhnliches soziales Engagement erhalten.

Seit über 10 Jahren besteht die Kooperation. Immer mal wieder absolvieren Teilnehmer aus einem der 100 Projekte des Lernen fördern, dessen Ziel es immer ist, Menschen in verlässliche Arbeit oder Ausbildung zu bringen, ein Praktikum, arbeiten zur Probe oder starten eine Ausbildung.

So geschehen auch vor drei Jahren, als Oliver Slon, jetzt 22 Jahre alt, seine Ausbildung als Fachinformatiker Systemintegration startete. Aber seine ursprüngliche Berufsidee war eigentlich eine ganz andere: Mediengestalter wollte er werden, dafür absolvierte er erfolgreich die Fachhochschule für Gestaltung. Und dann stockte es. Es ging nicht weiter. Über die Agentur für Arbeit wurde ihm das Programm „Berufsausbildung in einer außerbetrieblichen Einrichtung“ angeboten. Übersetzt: Der Auszubildende unterzeichnet einen Ausbildungsvertrag in diesem Fall mit Lernen fördern, Beruf und Ausbildungsstätte noch unbekannt. Gemeinsam mit den Fachleuten des Lernen fördern wird dann ein Betrieb gesucht. „Wir informieren immer im Vorfeld ausführlich die Unternehmen über diese besondere Form“, so  Martha Gebhardt. In diesen Gesprächen werden oft immer noch vorhandene Vorurteile abgebaut, die es scheinbar bei der Einstellung eines Menschen mit einem besonderen Unterstützungsbedarf gibt.

„Ich brauche immer Zeit, mich neuen Leuten zu öffnen“, so selbstreflektiert ist Oliver Slon, der die in 2016 begonnene Ausbildung jetzt erfolgreich abgeschlossen hat und eine Festanstellung im IT-Unternehmen bekommen hat. Wegbereiterin dort ist Elke Melching, verantwortlich für die Ausbildung bei blue:solution: „Wir finden das einfach genial, uns wird so viel abgenommen!“ Sie ist die Person mit dem direkten Draht zum Lernen fördern. Man spricht regelmäßig über den Entwicklungsprozess des gemeinsamen Schützlings und stimmt z.B. Termine des Schulsprechtages ab. Slons Unterstützungsbedarf war seine Schüchternheit, seine Zurückhaltung. Abhilfe geschaffen haben ständige Trainings, ein Rhetorik-Seminar und ständige Motivation. Einmal wöchentlich war er beim Lernen fördern. Zum Austausch mit der pädagogischen Fachkraft Franziska Heitmann und auch zum Lernen. Melching: „Wenn Oliver mal nicht da ist, dann ist nicht nur ein Platz nicht besetzt, sondern dann fehlt Oliver, das merkt man. Ich glaube ein größeres Kompliment gibt es kaum!“

Heute ist er, man glaubt es kaum, im Support, also mit Headset ausgestattet am Telefon und vorm Computer und hilft den Kunden. Schüchternheit und Zurückhaltung sind da fehl am Platze. So kann’s gehen.

Lernen fördern Wegbereiter
Der Lernen fördern Kreisverband Steinfurt hat bereits zum zweiten Mal Unternehmen aus dem Kreis Steinfurt mit dem Siegel „Wegbereiter“ für die „Wahrnehmung unternehmerischer Sozialverantwortung“ ausgezeichnet. Den „Weg bereiten“ diese Betriebe Menschen mit einem besonderen Unterstützungsbedarf durch nachhaltige Arbeits- und Ausbildungsplatzverhältnisse in ihren Unternehmen, die von Fachkräften des Lernen fördern angebahnt wurden und begleitet werden. Aktuell erhielten 101 Betriebe die Zertifizierung „Wegbereiter 2020-2021“ und können mit dieser Zertifizierung für ihr soziales Engagement werben.

vorne: Oliver Slon hinten: von links nach rechts: Elke Melching (blue:Solution), Martha Gebhardt und Franziska Heitmann (Lernen fördern Rheine)

Melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an, um die Fotogalerie zu sehen.