Wenn weißes Licht regenbogenbunt wird

Der Forschergeist der Kinder ist geweckt

Im Rahmen der Zertifizierung als Haus der kleinen Forscher ist das Forschen und Experimentieren ein wichtiger Teil unserer pädagogischen Arbeit. In der letzten Zeit entdecken die Kinder aus der blauen Gruppe die Lichtbrechung:

Schnell entdeckt Leon eine Taschenlampe und macht schon gleich seine erste Entdeckung an der Decke: „Guck mal Sabine, da ist ein Regenbogen“. Und auch Liz ist ganz fasziniert: „Ich habe die Taschenlampe so gehalten und durch die CD geguckt und dann habe ich einen Regenbogen gesehen“. Die Taschenlampe leuchtet so auf die CD, dass das Licht gebrochen wird und ein Regenbogen an der Wand erscheint. Begeistert werden weitere unterschiedliche Materialien ausprobiert. Dabei kommen auch ein Spiegel und eine Kerze zum Einsatz. Leonie ist begeistert, dass auch mit diesen Materialien ein Regenbogen zu erkennen ist.

Von diesen spannenden Entdeckungen erfahren sofort die anderen Kinder und Erzieher. Eine kleine Aktion - mit großer Wirkung! (Eignet sich auch für zu Hause)

Yvonne Loerakker


Melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an, um die Fotogalerie zu sehen.