Was brauche ich, damit es mir gut geht?

Unsere Gesundheitswoche

Mit dieser Frage starteten wir in unsere Gesundheitswoche, und wollten uns mit der Stärkung der seelischen Gesundheit der Kinder, auch in Anlehnung an die „Coronazeit“ beschäftigen.
Schnell waren sich Im Morgenkreis fast alle Kinder einig: „ich brauche zu Essen und Trinken, Luft und ich muss schlafen.“ Das hatten sie auch bei den Pflanzen, die sie ausgesät hatten, sowie bei Schnecken und Käfern zuvor beobachtet. Aber irgendwie brauche ich noch mehr: Eltern, Spielsachen, Freunde…..!?! im Laufe der Woche entwickelte und beschäftigte sich jede Gruppe mit ihren eigenen weiteren Ideen zum Thema.

So überlegten sich und sammelten die Kinder einer Gruppe u.a. „Wohlfühlwörter“, da sie sich gut fühlten, wenn sie etwas Nettes gesagt bekommen. Andere beschäftigten sich mit ihren unterschiedlichen Gefühlen.
Woran erkennt man vielleicht welches Gefühl ein anderes Kind hat? Da waren richtige kleine Schauspieler aktiv, die die unterschiedlichen Gesichtsausdrücke darstellen konnten. Was macht ein Gefühl auch mit mir? Und wie kriege ich die Wut wieder weg?

Viele Antworten und Lösungen wurden in den Gruppen erarbeitet und aufgezeigt, Gefühlsmemorys und Wutbälle erstellt. Dabei war es einigen Kindern noch einmal wichtig, die bestehenden Verhaltensregeln neu zu besprechen, um so einen respektvollen Umgang untereinander nachhaltig zu sichern. Es war eine erfahrungsreiche Zeit, die bestimmt die seelische Entwicklung der Kinder weiter stärken konnte.


Melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an, um die Fotogalerie zu sehen.