Vom Ressourcen-Bingo und konstruktiven Feedback

Pädagogischer Teamtag des Grevener Lernen fördern Teams

Nach alter Tradition war es Anfang Februar wieder so weit: Das 15-köpfige Team der Grevener Lernen fördern Einrichtung traf sich einen Tag lang zum pädagogischen Austausch. Früh morgens startete das Team im Jugendgästehaus am Aasee in Münster. Trotz winterlichem Schneechaos konnte  der Tag mit nur zehn Minuten Verspätung beginnen. Das lag vor allem daran, dass ein großer Teil des Teams seinen Wohnsitz im schönen Münster hat.Schwerpunkt an diesem Tag war der Blick auf die Ressourcen, die jeder Einzelne mitbringt, aber auch die, die für das Team besonders wichtig sind. In Kleingruppenarbeit konnte in Ruhe überlegt werden, was den Einzelnen im Team ausmacht. „Herkunft“ fiel sofort als Ressource, als es um Menderes Elevli, pädagogische Fachkraft in der Maßnahme Berufseinstiegsbegleitung, ging. Als gebürtiger Türke  hat er zu allen Schülerinnen und Schülern einen guten Draht, aber zu denen mit Migrationshintergrund einen ganz Besonderen. Er ist halt einer von ihnen. Und dann noch der Blick auf das, was eventuell fehlt und noch verbessert werden kann. Eins wurde am Ende dieses Themas klar, wir als Team bringen eine ganze Menge Ressourcen mit und jedes einzelne Teammitglied leistet zum Großen und Ganzen einen wertvollen Beitrag. Abgerundet wurde das Thema mit einem Ressourcen-Bingo, ein Spiel, bei dem zu bestimmten Ressourcen, wie z.B. „ist immer für einen Spaß zu haben“ eine Unterschrift eines Teammitgliedes eingeholt werden musste, der diese Eigenschaft mitbringt. Gewonnen hatte derjenige, der zuerst eine Bingoreihe voll hatte.Nach der Mittagspause durfte der obligatorische Gang um den Aasee, diesmal im Schnee, nicht fehlen. Auch hier fand Austausch statt, wurde diskutiert und der ein oder andere Schneeball kam ins Rollen.Rollenspiele zum Umgang mit konstruktiver Kritik füllten den Nachmittag. Erfundene Situationen zu Themen wie „Nägel lackieren im Büro“ oder „ständiges ins Wort fallen“ dienten als Übungsplattform. Keine leichten Themen, aber durchaus denkbar in der Realität. Fazit: Egal, ob ich konstruktive Kritik erhalte oder diese gebe, nur so kann man etwas verändern. Also frühzeitig sagen, was man gut oder nicht so gut findet.Neben dem klassischen Berufsalltag stellte auch dieser Teamtag wieder eine erfrischende Abwechslung dar, um als Team mit Zeit und Muße ein Stückchen zu wachsen.

von links nach rechts: Jennifer Schmitz, Thomas Bollmann, Tanja Panning, Gerd Epping, Lisa Grün, Vera Müller-Rollwage, Ines Bischoff, Menderes Elevli, Ulrich Haase, Claudia Rösler, Heinz Wiefermann, Lara Heyne
von links nach rechts: Heinz Wiefermann, Lara Heyne, Jennifer Schmitz, Claudia Rösler, Vera Müller-Rollwage, Ines Bischoff, Tanja Panning, Julia Ringenberg, Menderes Elevli, Lisa Grün, Gerd Epping, Thomas Bollmann, Ulrich Haase

Melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an, um die Fotogalerie zu sehen.