Unterstützung für Azubis

Lernen fördern bietet ausbildungsbegleitende Hilfen

Seit gut 100 Tagen sind die neuen Azubis in den Betrieben. Die Probezeit ist fast geschafft. Bei vielen läuft die Ausbildung rund. Andere haben Probleme, zum Beispiel mit dem häufig sehr anspruchsvollen Unterricht in den Berufskollegs. Zusätzliche Unterstützung finden diese Azubis in den ausbildungsbegleitenden Hilfen (abH) beim Lernen fördern im Albert Heitjans Haus.

Seit über 30 Jahren bietet der Verein den begleitenden Stütz-und Förderunterricht sowie die sozialpädagogische Betreuung für Azubis an. Das Angebot ist für Auszubildende und Betriebe kostenlos. Die Kosten trägt die Agentur für Arbeit. Die örtliche Berufsberatung informiert die Auszubildenden und die Ausbildungsbetriebe und bewilligt, sofern erforderlich, die Teilnahme. In enger Abstimmung mit Lehrkräften der Fachklassen an den Berufskollegs und den Ausbildern in den Betrieben werden allein in Emsdetten jährlich über 50 Azubis gefördert.

Auszubildenden aus allen Berufssparten - vom gewerblich-technischen über den kaufmännischen Bereich bis zu den Pflegeberufen – nehmen das Angebot des Lernen fördern in Anspruch und bereitet sich regelmäßig im Albert Heitjans Haus auf ihre Zwischen- und Abschlussprüfungen vor. Einundzwanzig zur Prüfung gemeldeten Azubis haben letzten Sommer ihre Abschlussprüfung erfolgreich bestanden, auch dank abH.

Drei Stunden die Woche ist Pflicht. Jedoch nutzen viele Azubis das Lernangebot wesentlich intensiver, besonders natürlich vor der Prüfung. Dann bereiten sie sich intensiv und gezielt auf die Abschlussprüfung vor, erproben Lerntechniken, pauken Formeln, erstellen Kalkulationen und erklären wirtschaftliche Zusammenhänge. Individuelle Prüfungssimulationen tragen dazu bei, das Selbstbewusstsein zu stärken und Prüfungsängste abzubauen.
Die Auszubildenden werden beim Lernen fördern von einem qualifizierten und erfahrenem Team unterstützt. Azubis in gewerblich-technischen Berufsfeldern werden vom Diplom-Ingenieur Stefan Gebert gefördert. Angehende Kaufleute werden vom Diplom-Kaufmann Rolf Echelmeyer und Moritz Meissner unterrichtet. Für die ergänzende sozialpädagogische Beratung und Begleitung sowie für Firmenkontakte sind die Sozialpädagogen Simone Bolik und Hong Quang Nguyen verantwortlich.

Auszubildende, Betriebe oder Eltern, die mehr über abH erfahren möchten, können sich an die Agentur für Arbeit, Hengelo Platz 7 in Emsdetten wenden oder unter der Rufnummer 0800 4 5555 00 einen Termin bei der Berufsberatung vereinbaren. Sie können sich aber auch beim Lernen fördern im Albert Heitjans Haus an der Rheiner Straße 28 oder unter der Rufnummer (02572) 96032- 0 zunächst unverbindlich informieren.


Melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an, um die Fotogalerie zu sehen.