Steinfurter CDU radelt zu Lernen fördern

Auf ihrer zweiten Abendradtour in diesem Sommer machte die Steinfurter CDU Halt bei Lernen fördern am Grünen Weg

Anfangs gab es beim Vorstand noch Bedenken wegen der großen Hitze, dann aber war alles halb so schlimm. Auf dem Hofgelände des Lernen fördern wurden die Radlerinnen und Radler von Einrichtungsleiterin Beate Ringele begrüßt. Im Schatten großer Bäume waren Tische und Bänke aufgebaut und kühle Getränke bereitgestellt. Nachdem alle den ersten Durst gelöscht hatten, stellte Beate Ringele anschaulich die Entwicklung des Lernen fördern am Grünen Weg dar.

Wie findet man sich zurecht auf so einem großen Gelände mit der Vielzahl an Gebäuden? Orientierung gibt die Benennung und Kennzeichnung der Gebäude mit Farben: Das Gelbe, Grüne, Blaue und Rote Haus.

In das Gelbe Haus ist erst kürzlich das Gesundheitsamt des Kreises Steinfurt eingezogen. Die 60 Mitarbeitenden des Amtes haben hier für die Dauer des Neubaus des Kreises an der Tecklenburger Str. ihre Arbeitsplätze gefunden. Auch Speisesaal und die Begegnungsstätte Lighthouse befinden sich im Gelben Haus. Zentral ist das Grüne Haus. Neben der Berufsorientierungsstufe der St.-Elisabeth-Schule sind hier diverse Angebote des Lernen fördern angesiedelt: Das Kompetenzzentrum Zuwanderung und Arbeit, mit integrationsfördernden Angeboten für geflüchtete Menschen und der Bereich Arbeits- und Ausbildungsförderung, der u.a. Stütz- und Förderunterricht für Auszubildende, die Schwierigkeiten in der Berufsschule haben, anbietet. Sekretariat, Leitung, Integrationsfachdienst und Besprechungsräume, die für 5, 10 oder auch 30 Personen ausgelegt sind, öffnen sich Besuchern im Blauen Haus. Im Roten Haus werden die Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahmen für noch nicht berufsreife Jugendliche und die integrative Berufsausbildung für Menschen mit Behinderungen durchgeführt.

Kinderland Burg Steinfurt ist seit letztem Jahr neu am Grünen Weg. Pünktlich zu Beginn des neuen Kindergartenjahres am 01. August zieht die Einrichtung in ihre neuen Räume, die in der ehemaligen Mehrzweckhalle entstanden sind, ein.

Die Gäste waren sehr beeindruckt von der Vielzahl der Aktivitäten und freuten sich zum Abschluss ihres Besuchs über ein Würstchen vom Holzkohlegrill.


Melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an, um die Fotogalerie zu sehen.