Schneck zu Besuch bei den Bären

Wir sprechen über Gefühle

Heute ist den Kindern in der Bärenhöhle etwas Tolles passiert. Der schüchterne Schneck hat uns während des Morgenkreises besucht.
Da war die Aufregung aber groß. Doch was ist da passiert?! Kaum guckte der Kopf aus seinem Schneckenhaus heraus, war er auch schon wieder verschwunden.
Die Kinder waren etwas ratlos. Und haben neugierig darauf gewartet, dass er sich nochmal zeigen würde. Es hat ganz schön lange gedauert, bis Schneck sich nochmal aus seinem Haus heraus getraut hat.

Dann hat er den Kindern erklärt, dass er ganz schön schüchtern ist und es gar nicht mag, wenn es laut und wild ist. Unsere Bären-Kinder haben das richtig gut und super schnell verstanden und so hat Schneck sich sogar getraut, sich bei jedem einzelnen vorzustellen und sich streicheln zu lassen.
Das war spannend!

Schneck hat versprochen uns in nächster Zeit öfter zu besuchen. Er kommt aber nicht alleine, sondern hat immer ein oder zwei Fotos dabei. Darauf zu sehen sind Kinder in verschiedenen Situationen. Mal sind sie fröhlich, mal gelangweilt und manchmal auch ganz schön wütend. In der Bärenhöhle werden wir in nächster Zeit mehr über Gefühle sprechen.

Woran erkennt man z.B. dass jemand ängstlich oder überrascht ist? Wie sieht das Gesicht dann aus? Sind die Augenbrauen vielleicht zusammengezogen oder sind die Augen ganz groß geworden? Woran kann es liegen, dass man manchmal richtig glücklich und manchmal richtig traurig ist? Die Kinder hatten heute schon richtig viel zu erzählen und wir sind schon ganz gespannt auf die nächste Zeit! 


Melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an, um die Fotogalerie zu sehen.