Nicht nur im Beruf sozial engagiert

Metallbaumeister Oliver Fleißig von Lernen fördern besucht das Schulprojekt der Familie in Nepal

 Das soziale Engagement scheint in der Familie zu liegen. Oliver Fleißig betreut beim Verein Lernen fördern Jugendliche im Bereich der Metalltechnik sowie in Angeboten zur Berufsorientierung. Seine Mutter gründete vor 13 Jahren in Nepal eine Schule in der Region Biratnagar, der viertgrößten Stadt Nepals. Kinder ab einem Alter von 3 Jahren werden hier unterrichtet. Diese Schule ist ein Projekt, um eine bessere berufliche Perspektive zu erreichen. Mädchen und Jungen sollen lernen dürfen. Viele Hindernisse musste Frau von Euch überwinden, um bei diesem Vorhaben erfolgreich zu sein. Früher hat sie die Entwicklung vor Ort allein begleitet. Eine Infektion im Jahre 2011 versetzt Frau von Euch in die Situation, dass sie die Schule nicht mehr allein besuchen kann. Nun hat sie in Begleitung ihres Sohnes Oliver das Dorf in Nepal besucht.

Beruflich hat Oliver Fleißig den Antrag auf eine Freistellung für 3 Wochen bei Lernen fördern gestellt und konnte nun diese Reise antreten. Vor Ort trafen sie auf eine aktuell gut funktionierende Schule mit 10 Lehrerinnen und Lehrern sowie 550 Schülerinnen und Schülern. Dauerhaft hat Frau von Euch einen guten Kontakt zu einer festen Ansprechpartnerin in dem Dorf. Der Schulbetrieb hat sich in Laufe der Jahre etabliert. Die Kinder dieser Schule werden nicht nur im Lesen und Schreiben gefördert, sondern auch in gesundheitlichen Themen. Die Rechte der Mädchen werden entwickelt. Eine Besonderheit der Schule hebt Frau von Euch hervor und es zeigt den Entwicklungsstand vor Ort. „Vor 13 Jahren war es in der Region die einzige Schule mit fester Wasserführung!“

Oliver Fleißig ist jetzt zurück in der Einrichtung in Steinfurt und leitet einen Praxiskurs im Bereich Metalltechnik an. Die berufliche Entwicklung von Schülerinnen und Schülern steht jetzt im Projekt „Kein Abschluss ohne Anschluss“ (KAoA) wieder im Mittelpunkt. Gefördert wird sie mit Mitteln des Landes NRW, der Bundesagentur für Arbeit und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Im Rahmen von Berufsfelderkundungen und Praxiskursen bietet Lernen fördern insgesamt 9 verschiedene Berufsfelder an, die von ca. 1400 Schülerinnen und Schüler ausgewählt und besucht werden.

Bild: Oliver Fleißig mit seiner Mutter Ursula von Euch für 3 Wochen in einer anderen Welt. Vor 13 Jahren ist in Nepal das Projekt zur Förderung der Schulbildung von Frau von Euch initiiert worden, um jungen Menschen eine bessere berufliche Bildung zu ermöglichen.


Melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an, um die Fotogalerie zu sehen.