Namaste! Ein neues Wort. Eine neue Art der Begegnung. Eine neue Erfahrung.

Frauengruppe der Integrationsagentur macht Yoga!

Es brauchte nicht viel Überzeugungsarbeit, um Kathy Hermes (Studio Yogaliebe Greven) für dieses Projekt zu begeistern: „Toll! Genau so was habe ich gesucht. Lass uns das gemeinsam machen.“ Sofort hatten wir Ideen und Termine gesammelt.

Ziel sollte es sein, einen Ort für Erdung und Selbstfürsorge zu schaffen. Die Frauen werden nicht nur im normalen Alltag von ihrer Familie gefordert, sondern kämpfen gleichzeitig mit Ängsten, Überforderung und Trauma. Die Yogastunde soll den Frauen eine wertvolle Pause verschaffen, um neue Kraft zu schöpfen. Die heilende Wirkung für Körper und Geist soll für diese Frauen einen guten Dienst erweisen. Für einige Frauen war die erste Stunde erst einmal eine ganz neue Erfahrung. Yoga? Was machen wir hier? Sonnengruß, Krieger, Hund? Kathy hat sich der Herausforderung gestellt und Ihnen gezeigt, wie solche kleine Übungen manchmal einen ebenso großen Effekt haben können.

Die Frauen konnten Kraft schöpfen und Kraft aufbauen, sich entspannen. Ihre Übungen, die körperliche Bewegungen mit dem eigenen Atemfluss in Verbindung bringen, beruhigten und zeigten den Frauen, wie sie eine Verbindung zum eigenen Körper herstellen können. Die Außenwelt, alle Sorgen und Gedanken draußen lassen! … Und sich selbst heilen! … da war es auch nicht schlimm, wenn die eine oder andere im Kurs eingeschlafen ist und sich entspannt hat. Gerade die Frauen in diesem Projekt hatten sich eine Pause wirklich verdient. Wir sind schon ganz gespannt, was Kathy nächstes Mal mit uns anstellt.

Namaste!

v.l.n.r.: Kisaneth Abraham, Ayda Bek, Handan Aytac, Faizia Shayan, Kathrin Hermes (Yogaliebe Greven), Yalda Sultan Ahmad, Botheina Alhossein

Melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an, um die Fotogalerie zu sehen.