„Ich hab`eine feine Laterne, die leuchtet so hell in die Nacht…“

Laternenbasteln und Lichterfest

Unser Lichterfest in der Nelkenstraße, diesmal ganz anders…. Schon vor längerer Zeit haben wir uns im Morgenkreis über das Laternenfest unterhalten. Aufgrund von Corona („Das kann doch jetzt mal woanders hingehen“-Zitat von Lina, 3Jahre) wird dieses, wie schon so vieles andere, in diesem Jahr ganz anders verlaufen. Zuerst ging es darum Laternenvorschläge zu sammeln, um dann anschließend in einer gemeinsamen Abstimmung, für jeden die passende zu finden. Danach wurde das entsprechende Material zusammengesucht und die „Kreativwerkstatt“ eröffnet. Mit ganz viel Motivation und Ausdauer wurde je nach Laternentyp geprickelt, geschnitten und geklebt. Jede Laterne wurde individuell und konnte sich wirklich sehen lassen! Uns war es wichtig, dass die Kinder so viel wie möglich selbstständig an der Laterne arbeiten konnten. So wurden Eulen-, verschiedene Tier-, Fackel-, Raketen- und Regenbogenlaternen gebastelt. Beim abschließenden Begutachten waren alle sichtbar stolz! Nun wurden die ersten Lieder geübt und die Legende von St. Martin erzählt. Endlich war es soweit. Jede Gruppe durfte an einem vorgegebenen Tag das Lichterfest feiern. Gemeinsam mit den Kindern, ging es um 8 Uhr auf unsere große Wiese und dort wurden die geübten Lieder zusammen gesungen. Natürlich durfte ein kleiner Spaziergang mit den schönen bunten Laternen dabei nicht fehlen. Nach unserem kleinen Fest, ging es zurück in die Gruppe. Dort wartete ein leckeres Frühstück mit belegten Broten, Obst- und Gemüsetellern und Kakao auf uns. Zum Abschluss durften die Kinder ihre Martinsgans essen.

Michelle Kuhl


Melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an, um die Fotogalerie zu sehen.