Hört gut zu und seid mal still

Die Maulwürfe sind im Wald mit vielen Tiergeräuschen und Entdeckungen

Die Kinder des Maulwurfhügels sind am Dienstag gegen 9 Uhr in den Stadtwald gegangen.

Dort angekommen hatten viele Kinder schon einen Bärenhunger und wir aßen direkt das leckere Frühstück. Viele Kinder freuten sich über Äpfel, Weintrauben und Erdbeeren und erzählten dabei Geschichten von Zuhause. Anschließend durften die Kinder den Wald erkunden, dabei sammelten sie Äste und Blätter. Auch Müll konnten sie finden. Die Kinder stellten sich die Frage, warum der Müll im Wald liegt und nicht in der Mülltonne.

Somit ergaben sich aufregende und spannende Gespräche über die Müllentsorgung. Während den Gesprächen konnten die Kinder viele verschiedene Tiergeräusche wahrnehmen, aber die Tiere dazu nicht sehen. So stellten wir uns die Tiere vor und machten die Tiergeräusche nach. Die Atmosphäre war so ausgelassen, dass die Kinder, während sie versuchten die Tiergeräusche nachzumachen, anfingen zu lachen. Freudestrahlend und singend machten wir uns auf den Heimweg zum Kindergarten.

Noch heute fragen die Kinder, wann wir das nächste Mal wieder in den Wald gehen.

 

Nele Glanemann


Melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an, um die Fotogalerie zu sehen.