Förderung der Augen-Hand-Koordination im Alltag

In den Gruppen mit den älteren Kindern (Matschmeisengruppe & Dreckspatzengruppe) ist besonders diesen Herbst der Webrahmen beliebt. Ganz nach dem Motto: beobachten, nachahmen und wenn der das kann, dann kann ich das auch! Einige der Webrahmen sind schon fertig. Voller Stolz nehmen die Kinder die kleinen Tischdeckchen, Kissen oder Puppendecken mit nach Hause. Im Dialog werden Themen, wie die verschiedenen Farben und die Anzahl der Reihen besprochen. Immer wieder spornen sich die Jungen & Mädchen gegenseitig an. Voller Vorfreude warten alle Kinder auf einen eigenen Webrahmen und gehen motiviert an die Arbeit. Während des Webens wird vor allem die Augen-Hand-Koordination der Kinder trainiert. Dabei müssen sie sich einigen Herausforderungen stellen. Bipedale Fähigkeiten werden abverlangt und der ständige Wechsel der „Webhand“. Zusätzlich sind beide Hände dauerhaft in Aktion. Schließlich muss man den Webrahmen auch festhalten. Weitere wichtige Kompetenzen, wie Konzentration und Ausdauer werden benötigt. Etwas Angefangenes zu Ende zu bringen und täglich selbständig an dem Webrahmen weiter zu arbeiten. So zeigen die Kinder Eigenverantwortlichkeit, welches eins von vielen wichtigen Eigenschaften hinsichtlich der Schule ist. Dessen Förderung wir spielerisch mit in den Alltag einbinden. Für Außenstehende mag dieser Ablauf auf den ersten Blick zwar einfach aussehen, aber für Einsteiger erfordert es viel Übung und Handlungskompetenz, um einen Webrahmen ganz ohne Fehler fertig zu stellen.


Melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an, um die Fotogalerie zu sehen.