Digital Genial- Medienerziehung im Kinderland

Moderne Medien im Kinderland

Im heutigen Medien- und Informationszeitalter gehört die Mediennutzung zu einer der wichtigsten Kulturtechniken unserer Zeit und erfordert bereits im Kindergarten einen bewussten und angeleiteten Umgang. Moderne Medien wie Laptops, Tablets oder Smartphones sind fester Bestandteil der Lebens- und Erfahrungswelt der Kinder, wodurch Kinderland Medienerziehung, mit dem Hauptziel der Medienkompetenz, fest in der konzeptionellen Arbeit verankert hat. Pädagogische Fachkräfte sind aufgrund der Medialisierung kindlicher Lebenswelten zunehmend als medienkompetente Persönlichkeiten gefragt. Aus diesem Grund beschäftigen sich alle Mitarbeiter, der vier Grevener Kinderlandeinrichtungen intensiv mit dem Thema „altersgerechter Umgang mit modernen Medien“ und besuchen im April hierzu eine Fortbildung. Der Medienpädagoge Johannes Wentzel informiert an drei Fortbildungsveranstaltungen über Chancen und Gefahren und gibt Anreize für einen altersgerechten Umgang mit neuen Medien und dem Internet. Ein sensibilisierter und professioneller Umgang im pädagogischen Alltag ist Grundvoraussetzung für die Nutzung der neuen Medien. Die Medienerziehung im Kindergarten soll sich an der Lebenswelt der Kinder orientieren aus Ausgangspunkt für aktives Experimentieren sein. Das Thema ist für die Mitarbeiter der Kinderlandeinrichtungen keinesfalls neu. Bereits seit längerem dient die Nutzung von modernen Medien als Unterstützung der pädagogischen Arbeit mit den Kindern. Beispielsweise werden Laptops zur Recherche in der Projektarbeit genutzt. Auch werden Aufnahmegeräte, die sogenannten „Big Points“, zur Information über das tägliche Speisenangebot am Mittag eingesetzt oder von den Kindern als sprachliche Untermalung von ausgestellten Projekten und Werken genutzt. Zudem halten die Kinder und Erzieher ihre Werke und Projekte mit Fotos fest, die über einen digitalen Bilderrahmen im Anschluss präsentiert werden. Den Kindern wird also die Möglichkeit geboten, Medienerlebnisse aktiv zu verarbeiten und praktische Erfahrungen im Umgang mit Medien zu machen, die ihrem Erfahrungs- und Entwicklungsstand entsprechen. So lernen sie kreativ mit Medien zu arbeiten, eigene Produkte wie etwa Foto-, Film- und Tonaufnahmen zu erstellen und auf diese Weise Medien als sinnvolles Hilfsmittel zur Aneignung ihrer Umwelt zu nutzen – so macht Lernen richtig Spaß!

 

 


Melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an, um die Fotogalerie zu sehen.