STEP - Die Weiterbildung für pädagogische Fachkräfte - Kinder wertschätzend und kompetent erziehen

Referent/-in:

Angela Stauten-Eberhardt
(GS-Lehrerin, Zertifizierte STEP-Dozentin aller Altersstufen, Erzieher und Lehrer, Systemische Beraterin, Inspirations- und Greator-Coach, Life-Trust-Coach i.A.)

Termin(e):

11./12.11.2024 Montags: 8:30 - 16:00 Uhr Dienstags: 8:30 - 15:00 Uhr
09./10.12.2024 Montags: 8:30 - 16:00 Uhr Dienstags: 8:30 - 15:00 Uhr

Veranstaltungsort:

Lernen fördern Steinfurt, Grüner Weg 16

Teilnehmerzahl:

8-12 Personen (mind. 6 Personen)

Ziel des Seminars:

Das Verhalten von Kindern besser verstehen, individuelle Strategien für Herausforderungen finden und so einen stressfreieren Umgang mit Kindern erlangen.

Zielgruppe:

Pädagogische Fachkräfte aus Kita und OGS

Inhalt des Seminars: 

Kinder, die ständig Aufmerksamkeit brauchen, Machtkämpfe mit Kindern und Kinder, die völlig entmutigt sind… - Wie können wir sinnvoll damit umgehen? Das STEP-Training für päd. Fachkräfte beruht auf der Individualpsychologie von A: Adler und R. Dreikurs. Es ist ein Praxiskonzept, das Ihnen schnell neue Handlungsmöglichkeiten gibt.

  • Erkenntnisse darüber, dass das auffällige Verhalten eines Kindes aus einer anderen Sicht Sinn macht
  • Änderung der gewohnten Reaktion und der Perspektive bezüglich auffälligen Verhaltens von Kindern
  • Motivation der Kinder stärken durch Ermutigung 
  • Respektvolle wertschätzende Haltungen und Kommunikation mit Kindern
  • Kinder anzuleiten, selbstständig Probleme zu lösen
  • Durchführung von Kinderkonferenzen
  • Kindern respektvoll Grenzen zu setzen, sie zu beteiligen und sie für ein gutes Sozialverhalten zu gewinnen (sinnvolle Konsequenzen)
  • Zusammenarbeit mit Eltern/ Elterngespräche führen
Methoden:
  • Inputs, kleine Filme und Austausch
  • Selbstreflektions- und Interaktionsübung
  • Einzel-, Partner- und Gruppenarbeit
  • Bearbeitung von vorgegebenen und eigenen Fallbeispielen aus dem pädagogischen Alltag durch kollegiale Beratung
Bemerkung:

Es besteht die Möglichkeit, gegen eine Gebühr von 80,00 Euro und weiteren Leistungsnachweisen ein Zertifikat des InSTEP-Weiterbildungsinstituts zu erhalten.