Hilfsnavigation:

Logo Lernen fördern - Klick führt zur Startseite
Zur Startseite des Lernen fördern Kreisverbands

  • "Willkommenskaffee" für neue Mitarbeitende
Geschäftsführung lädt ein [mehr]

    "Willkommenskaffee" für neue Mitarbeitende

    Geschäftsführung lädt ein [mehr]

  • Lernen fördern ist INTERNATIONAL
 250 pädagogische Fachkräfte beschäftigt das Unternehmen: Viele Menschen- viele Kulturen [mehr]

    Lernen fördern ist INTERNATIONAL

    250 pädagogische Fachkräfte beschäftigt das Unternehmen:
    Viele Menschen- viele Kulturen [mehr]

  • Verstehen fremder Kulturen verbessert das Miteinander
Inhousefortbildung mit Dr. Mohammad Heidari [mehr]

    Verstehen fremder Kulturen verbessert das Miteinander

    Inhousefortbildung mit Dr. Mohammad Heidari [mehr]

  • 1 x 1 der Bewerbung
Broschüre von unseren Fachleuten  neu aufgelegt [mehr]

    1 x 1 der Bewerbung

    Broschüre von unseren Fachleuten
    neu aufgelegt [mehr]

News

Neues Land - Neuen Chancen: Verstehen fremder Kulturen verbessert das Miteinander

„Meine Ziele als Trainer sind es, mich durch die Vermittlung interkulturell relevanter Handlungskompetenzen dafür einzusetzen, dass die vielfältigen...[mehr]

21.06.16
Kat: Lernen fördern, LF Emsdetten, LF Greven, LF Ibbenbüren, LF Lengerich, LF Rheine, LF Steinfurt

Es ist mehr als eine gute Tradition beim Lernen fördern in Rheine,

die alten „Herrschaften“ im Hause Kümpers zu Kaffee und Kuchen in die gute Stube der Kümpers Villa einzuladen.[mehr]

13.06.16
Kat: Lernen fördern, LF Rheine

Neuauflage der Broschüre „1x1 der Bewerbung“

Druckfrisch liegt uns nun die Broschüre das „1x1 der Bewerbung“ vor. Weitere 3.000 Exemplare wurden gedruckt, da in den letzten 2 Jahren diese...[mehr]

06.06.16
Kat: Lernen fördern

280 Mittelstufen-Schüler haben erstmals in den Beruf hineingeschnuppert

Beim Projekttag „Berufe begreifen“ im Ballenlager haben sich viele Grevener Betriebe präsentiert.[mehr]

11.05.16
Kat: Lernen fördern, LF Greven

Lernen fördern e.V., Das Unternehmen

Das Unternehmen

Der Lernen fördern e.V., Kreisverband Steinfurt ist ein Unternehmensverbund mit über 650 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Lernen fördern e.V.

  • Der Weg in den Beruf: Maßnahmen und Projekte zur beruflichen Integration von Menschen mit Behinderungen oder Benachteiligungen
  • Sechs Standorte im Kreis Steinfurt und in der Stadt Hamm

Kinderland gGmbH

  • Der Weg ins Leben
  • 12 Tageseinrichtungen für Kinder im Kreis Steinfurt

Lernen fördern – Dienstleistungen gGmbH

  • Der Weg in die Arbeitswelt
  • Integrationsunternehmen in Emsdetten

Zwei hauptamtliche Geschäftsführer leiten die Geschicke des Unternehmens. Die Mitglieder des ehrenamtlichen Aufsichtsrates repräsentieren neben den gesellschaftlichen Bereichen Wirtschaft und Schule auch die Gruppe der Angehörigen von Menschen mit Behinderungen.

Die Geschichte

Der gemeinnützige Verein Lernen fördern e.V. Kreisverband Steinfurt und seine zwei Tochtergesellschaften fördern Kinder auf ihrem Weg in das Leben und unterstützen Jugendliche und Erwachsene auf ihrem Weg in den Beruf.

Im Jahr 1982 wurde der Verein als Selbsthilfeverband von Eltern gegründet, deren Kinder eine Schule für Lernbehinderte besuchten. Seit 1984 engagiert sich der Lernen fördern für Menschen mit Lernbehinderungen im Kreis Steinfurt. Der Verein ist Mitglied im Landes- und Bundesverband Lernen fördern.

Das ursprüngliche Ziel der Gründungsmitglieder war es, ihren Kindern eine professionelle Unterstützung am Übergang von der Schule für Lernbehinderte in das Arbeitsleben zu geben.

Im Laufe der Jahre hat der Verein unterschiedlichste Maßnahmen und Projekte zur beruflichen Integration von Menschen mit Behinderungen oder Benachteiligungen oder von arbeitslosen Jugendlichen und Erwachsenen entwickelt, die von mehr als 150 MitarbeiterInnen an sieben Standorten im Kreis Steinfurt sowie in der Stadt Hamm durchgeführt werden.

Ihre Arbeit richtet sich darauf, Menschen mit Behinderungen oder Benachteiligungen beruflich zu qualifizieren und persönlich zu fördern, um sie langfristig und dauerhaft in die Gesellschaft und den Arbeitsmarkt zu integrieren.

Das im Jahr 1991 verabschiedete Gesetz über Tageseinrichtungen für Kinder in Nordrhein-Westfalen begründete den Rechtsanspruch auf einen Kindergartenplatz für Kinder ab drei Jahren. Im Zuge dieser Entwicklung übernahm der Verein Lernen fördern 1992 mit dem Neubau einer Tageseinrichtung in Ibbenbüren den ersten Kindergarten in seine Trägerschaft. Dem folgten bis zum Jahr 2000 fünf weitere Einrichtungen in Greven, Horstmar, Ibbenbüren und Rheine. Die Verwaltung dieser sechs Tageseinrichtungen, das zeigte die Praxis, ließ sich nicht mehr problemlos in die Arbeit des Lernen fördern e. V. eingliedern. Auch rechtlich war es ratsam, hierfür einen eigenen Rahmen zu schaffen. Deshalb wurden im Jahr 2001 die sechs Tageseinrichtungen in die hundertprozentige Tochtergesellschaft des Vereins, die "gemeinnützige Kinderland GmbH", überführt. Auf dieser Basis wurden in den Jahren 2002 bis 2005 weitere Einrichtungen aufgebaut.

Der Lernen fördern e.V., Kreisverband Steinfurt, weiß, dass es Jugendlichen und Erwachsenen mit schweren Lernbehinderungen nahezu unmöglich ist, in Betrieben des allgemeinen Arbeitsmarktes erfolgreich und dauerhaft Fuß zu fassen. Andererseits ist auch die Werkstatt für Menschen mit Behinderungen nicht der geeignete Ort für die berufliche Integration dieser Personengruppe.

Somit hat er eine eigene Tochtergesellschaft, die Lernen fördern - Dienstleistungen gGmbH gegründet. Diese nahm ihre Tätigkeit am 01.02.2004 auf.

nach oben