Hilfsnavigation:

Logo Lernen fördern - Klick führt zur Startseite
Zur Startseite des Lernen fördern Kreisverbands

  • "Soziale Arbeit beim Lernen fördern: ein Einsatzfeld für Frühaufsteher und Langschläfer", 
Ludger Lünenborg (stellv.Geschäftsführer) bei der FH in Münster [mehr]

    "Soziale Arbeit beim Lernen fördern: ein Einsatzfeld für Frühaufsteher und Langschläfer",

    Ludger Lünenborg (stellv.Geschäftsführer) bei der FH in Münster [mehr]

  • Lernen fördern ist INTERNATIONAL
 250 pädagogische Fachkräfte beschäftigt das Unternehmen: Viele Menschen- viele Kulturen [mehr]

    Lernen fördern ist INTERNATIONAL

    250 pädagogische Fachkräfte beschäftigt das Unternehmen:
    Viele Menschen- viele Kulturen [mehr]

  • Verstehen fremder Kulturen verbessert das Miteinander
Inhousefortbildung mit Dr. Mohammad Heidari [mehr]

    Verstehen fremder Kulturen verbessert das Miteinander

    Inhousefortbildung mit Dr. Mohammad Heidari [mehr]

  • 1 x 1 der Bewerbung
Broschüre von unseren Fachleuten  neu aufgelegt [mehr]

    1 x 1 der Bewerbung

    Broschüre von unseren Fachleuten
    neu aufgelegt [mehr]

News

Mitglieder der CDU-Kreistagsfraktion zu Gast bei Lernen fördern in Steinfurt

Zu Gast bei Lernen fördern e.V. in Steinfurt war jetzt eine Abordnung der CDU-Kreistagsfraktion, gemeinsam mit Landrat Dr. Klaus Effing....[mehr]

29.06.16
Kat: Lernen fördern, LF Steinfurt

Soziale Arbeit beim Lernen fördern ein Einsatzfeld für Frühaufsteher und Langschläfer

Der Stellv. Geschäftsführer Ludger Lünenborg stellte bei einem Besuch in der Fachhochschule Münster interessierten Studierenden der sozialen Arbeit...[mehr]

28.06.16
Kat: Lernen fördern

Neues Land - Neuen Chancen: Verstehen fremder Kulturen verbessert das Miteinander

„Meine Ziele als Trainer sind es, mich durch die Vermittlung interkulturell relevanter Handlungskompetenzen dafür einzusetzen, dass die vielfältigen...[mehr]

21.06.16
Kat: Lernen fördern, LF Emsdetten, LF Greven, LF Ibbenbüren, LF Lengerich, LF Rheine, LF Steinfurt

Es ist mehr als eine gute Tradition beim Lernen fördern in Rheine,

die alten „Herrschaften“ im Hause Kümpers zu Kaffee und Kuchen in die gute Stube der Kümpers Villa einzuladen.[mehr]

13.06.16
Kat: Lernen fördern, LF Rheine

Lernen fördern e. V., Kreisverband Steinfurt

Lernen fördern - Der Verein

Im Jahr 1982 wurde der Verein als Selbsthilfeverband von Eltern gegründet, deren Kinder eine Schule für Lernbehinderte besuchten. Seit 1984 engagieren wir uns  für Menschen mit Lernbehinderungen im Kreis Steinfurt. Der Verein ist Mitglied im Landes- und Bundesverband Lernen fördern.

Das ursprüngliche Ziel der Gründungsmitglieder war es, ihren Kindern eine professionelle Unterstützung am Übergang von der Schule für Lernbehinderte in das Arbeitsleben zu geben.

Im Laufe der Jahre haben wir Verein unterschiedlichste Maßnahmen und Projekte zur beruflichen Integration von Menschen mit Behinderungen oder Benachteiligungen oder von arbeitslosen Jugendlichen und Erwachsenen entwickelt.

Unsere Verwaltung befindet sich an der Breiten Straße 10 in Ibbenbüren.

An den sieben Standorten des Vereins in Emsdetten, Greven, Ibbenbüren, Lengerich, Rheine, Steinfurt und Hamm arbeiten mehr als 150 festangestellte pädagogische Fachkräfte. Weitere 30 freie MitarbeiterInnen werden insbesondere als DozentInnen in der beruflichen Bildung eingesetzt. Sie beraten, qualifizieren und vermitteln  monatlich mehr als 1.500 TeilnehmerInnen. Unser Angebot besteht aus über 80 längerfristigen Projekten der beruflichen und gesellschaftlichen Integration. Stets sind unsere Qualifizierungs- und Vermittlungsangebote an den individuellen Bedürfnissen der TeilnehmerInnen ausgerichtet.

Jährlich werden mehr als 100 Jugendliche in eine betriebliche Berufsausbildung vermittelt, über 400 Auszubildende zu einem erfolgreichen Berufsabschluss geführt, mehr als 50 Menschen mit einer Behinderung starten in ein sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis und wir führen mit mehr als 2.500 Schülerinnen und Schülern berufliche Kompetenzfeststellungen durch. 

In den Gruppen unserer Offenen Ganztagsschulen in Greven und Recke werden mehr als 500 Grundschulkinder betreut und gefördert.

nach oben