Hilfsnavigation:

Logo Lernen fördern - Dienstleistungen - Klick führt zur Lernen fördern - Dienstleistungen-Startseite
Zur Startseite des Lernen fördern Kreisverbands
Zur Seite: Bildungsmanufaktur des Lernen fördern

  • 8.000 Arbeitsplatz-Quadratmeter
für diese Menschen 

    8.000 Arbeitsplatz-Quadratmeter

    für diese Menschen 

  • Wir sleeven alles.Auch Tiernahrung! 
[mehr]

    Wir sleeven alles.
    Auch Tiernahrung! 

    [mehr]

  • "Wir sind angekommen!"
2. Unternehmensverbund-Meeting [mehr]

    "Wir sind angekommen!"

    2. Unternehmensverbund-Meeting [mehr]

  • 455 Lernen fördern - Jahre
Jubilarsehrungen auf dem Betriebsfest [mehr]
 
 

    455 Lernen fördern - Jahre

    Jubilarsehrungen auf dem Betriebsfest [mehr]

     

     

News

Höher-schneller-weiter?! – Hauptsache gesünder!

Mitarbeitende absolvieren Deutsches Sportabzeichen[mehr]

17.10.17
Kat: Kinderland, Lernen fördern, Lernen fördern Dienstleistungen

Ein toller Erfolg – Firmenlauf in Rheine!

So viele Läuferinnen und Läufer wie noch nie nahmen am diesjährigen 12. AOK-Firmenlauf in Rheine teil. Rund 1.700 Menschen aus 90 Firmenteams gingen...[mehr]

19.09.17
Kat: Kinderland, Lernen fördern, Lernen fördern Dienstleistungen

"Wir sind angekommen!"

Zum 2. Unternehmensverbunds-Meeting lud die Geschäftsführung des Lernen fördern jetzt ihre fast 700 Mitarbeitenden ein. Was war die Entwicklung in...[mehr]

06.07.17
Kat: Kinderland, Lernen fördern, Lernen fördern Dienstleistungen

455 Lernen fördern - Jahre

Jubilarsehrungen auf dem Betriebsfest[mehr]

03.07.17
Kat: Kinderland, Lernen fördern, Lernen fördern Dienstleistungen
22.02.13

Wenn's brennt, vibriert's!

Hörgeschädigte Mitarbeiter der gemeinnützigen Lernen - fördern Dienstleistungen GmbH mit Technik ausgestattet


Sandra Imhoff, Ilir Kadriu, Ernst Löbbert, Nils Rath

Ilir Kadriu, Sandra Imhoff, Ernst Löbbert, Nils Rath

Wie verständigt man sich in einer 8.000 qm großen Halle mit hörgeschädigten bzw. gehörlosen Menschen? Wie informiert man diese Mitarbeiter in einem Ernstfall wie zum Beispiel bei Feueralarm?

Hier hat sich die Firma HGT aus Altenberge spezialisiert: Sie hat entsprechende Funk-Vibrationsmelder speziell für hörgeschädigte Menschen entwickelt. Ilir Kadriu, Ernst Löbbert und Nils Rath wurden jetzt mit diesen Geräten ausgestattet. Wie diese funktionieren? "Wir haben vorher festgelegt welche Informationen wir übermitteln wollen", so Sandra Imhoff. Sie ist Sicherheitsbeauftragte und als Teamleiterin erste Ansprechpartnerin für die hörgeschädigten Menschen.

Das Gerät weist 8 Leuchten auf. Imhoff setzt zum Beispiel Nachricht Nr. 6 an Ilir Kadriu ab. Die standardisierte Nachricht heißt "Bitte kommen". Ilir Kadriu spürt die Vibration. Sieht, dass die 6. Leuchte blinkt und weiß, dass diese Information "Bitte zu Sandra Imhoff kommen" heißt.
Und wenn alle Lampen leuchten weiß jeder: Feueralarm.

 



< CDU-Besuch: Jens Spahn und Anja Karliczek

nach oben