Hilfsnavigation:

Logo Kinderland - Klick führt zur Kinderland-Startseite
Zur Startseite des Lernen fördern Kreisverbands
Zur Seite: Bildungsmanufaktur des Lernen fördern

Headnavigation ueberspringen

  • Greven, Emsdetten, Ibbenbüren, Lotte
Kinderland schafft weitere Kindergartenplätze [mehr]
 
 
 
 

    Greven, Emsdetten, Ibbenbüren, Lotte

    Kinderland schafft weitere Kindergartenplätze [mehr]

     

     

     

     

  • Top oder Flop?
Neue Meinungsboxen in allen Einrichtungen [mehr]

    Top oder Flop?

    Neue Meinungsboxen in allen Einrichtungen [mehr]

  • 8-KlässlerJan Heßler
einer von 99 Berufsfelderkundlern im Kinderland [mehr]

    8-KlässlerJan Heßler

    einer von 99 Berufsfelderkundlern im Kinderland [mehr]

  • Jonas Löbbert, Hannah Wolf, Saskia Wagner, Karin Olthoff und Elena Tews 
sind neu beim Lernen fördern [mehr]

    Jonas Löbbert, Hannah Wolf, Saskia Wagner, Karin Olthoff und Elena Tews

    sind neu beim Lernen fördern [mehr]

News

Eine Reise um die Welt

Abschlussfest anlässlich des Stadtteilwettbewerbs Bericht der MV online[mehr]

24.05.17
Kat: KL Rheine, KL Rheine Isselstraße, KL Rheine Nienbergstraße

Dienstag 9:30 Uhr im Kinderland Rheine Isselstraße

Jan Heßler, ein Berufsfelderkundler von 99 im Kinderland [mehr]

11.05.17
Kat: Kinderland, KL Rheine Isselstraße

"Eine Reise um die Welt"

Einladung zum Sommerfest vom Kinderland Verbund Rheine[mehr]

02.05.17
Kat: KL Rheine, KL Rheine Isselstraße, KL Rheine Nienbergstraße

„Können wir das nicht öfter machen?“

Ausbau unserer Kooperation mit dem St. Josefshaus Bisher waren wir 1-2x im Jahr im St. Josefshaus und haben für die Bewohner gesungen. Aber...[mehr]

20.04.17
Kat: KL Rheine Isselstraße

Ob der Osterhase wohl so viel Durst hat?

Genau diese Frage stellten sich die Kinder aus dem Kinderland,...[mehr]

12.04.17
Kat: KL Rheine Isselstraße

Spaß mit Oma und Opa

Großelternnachmittag an der Isselstraße[mehr]

14.03.17
Kat: KL Rheine Isselstraße

Kinderland ist KlimaKita.NRW

Hinten links: Eva Veltel, Leiterin Kinderland Isselstraße | rechts: Doro Witt, Erzieherin Kinderland Isselstraße vor dem Naturtippi

Kinderland Isselstraße erhält Landespreis für vorbildliche Elternbeteiligung

Der junge Kinderland-Kindergarten in Rheine an der Isselstraße in Wadelheim wurde jetzt mit einem Landessonderpreis ausgezeichnet. Die EnergieAgenturNRW hat diesen Wettbewerb ausgeschrieben und Tageseinrichtungen für Kinder aufgefordert, Projekte bzw. Aktionen zu starten. Die Stadt Rheine unterstützte den Wettbewerb, da der Klimaschutz „zu den städtischen Leitzielen“ gehört.

„Da fühlten wir uns sofort angesprochen“, so Kinderland-Leiterin Eva Veltel und Erzieherin Doro Witt. Sie ist im Kinderland Isselstraße hauptverantwortlich für den Bildungsbereich Ökologische Bildung und hatte somit die Federführung für dieses Projekt.
In zwei Monaten wurden über dreißig verschiedenartigste Projekte mit den Kindern durchgeführt. Fragen wurden gestellt und Antworten selber herausgefunden: Wohin geht eigentlich der Müll? Woher kommt der Strom? Was ist eigentlich Luft? Wie funktioniert ein Windrad? An Aktionstagen wurden z.B. ein Gemüsegarten und ein Weidentippi (mit engagierter Unterstützung der technischen Betriebe Rheine) angelegt. Ein besonderes Highlight war der „Tag ohne Strom“. „Das fanden die Kinder schon komisch als sie bei Kerzenlicht auf die Toilette gingen!“, so Witt.

Und das Projekt zieht Kreise: „Wenn die Kinder dann lieber mit dem Fahrrad zum Kindergarten gebracht werden wollen und nicht mit dem Auto weil „dann die Eisbären weiter leben können“, dann haben wir alles richtig gemacht“, so die Einschätzung von Eva Veltel. Zum Abschluss gab es ein großes Klimafest im Kinderland. Über 200 große und kleine Menschen konnten sich von der Projekten berichten lassen und selber mitmachen. „Gewinner waren wir ohnehin“, so Doro Witt, da nunmehr im Kinderland kein Wasserhahn zu lange an ist und keine Lampe unnütz brennt.“

„Als uns dann bewusst wurde, dass sich 116 Kindergärten an dem Wettbewerb beteiligt waren und wir zu den neun ausgezeichneten gehören, waren wir schon mächtig stolz.“, so Veltel.
Etwas überrascht war man tatsächlich über das Prädikat der „vorbildlichen Elternbeteiligung“. „Das ist im Kinderland Isselstraße normal“, so Veltel. „Wir haben hier tolle Eltern!“

nach oben