Hilfsnavigation:

Logo Kinderland - Klick führt zur Kinderland-Startseite
Zur Startseite des Lernen fördern Kreisverbands
Zur Seite: Bildungsmanufaktur des Lernen fördern

Headnavigation ueberspringen

  • Berufsfelderkundler herzlich willkommen
Kinderland bietet 141 8-Klässlern aus dem Kreis Steinfurt einen Praktikumstag [mehr]
 
 
 
 

    Berufsfelderkundler herzlich willkommen

    Kinderland bietet 141 8-Klässlern aus dem Kreis Steinfurt einen Praktikumstag [mehr]

     

     

     

     

  • Kinder lernen, wenn sie eigene Lösungswege gehen
Kinderland Mitarbeitende stärken ihre Kompetenzen im Schreiben von Lerngeschichten [mehr]

    Kinder lernen, wenn sie eigene Lösungswege gehen

    Kinderland Mitarbeitende stärken ihre Kompetenzen im Schreiben von Lerngeschichten [mehr]

  • „Ich bin mal wieder nicht ich selbst“
[mehr]

    „Ich bin mal wieder nicht ich selbst“

    [mehr]

  • Bunte Lernen fördern  - Vielfalt
Neue Mitarbeitende zum „Willkommenskaffee“ eingeladen [mehr]

    Bunte Lernen fördern - Vielfalt

    Neue Mitarbeitende zum „Willkommenskaffee“ eingeladen [mehr]

News

„Da liegt ein Ei im Stall“

„Lisa komm mal!“, rief Linus, als er die Entdeckung machte. Unsere Henne Berta hat ihr erstes EI gelegt. Kaum zu glauben, aber wahr. Helle Aufregung...[mehr]

17.03.17
Kat: KL Horstmar-Leer

„Schau mir in die Augen…“

Augenscreening in der Grollenburg. Bigitt Große-Cappenberg von der Augenpraxis in Burgsteinfurt vom Augen Zentrum Nordwest, hat ein kostenloses...[mehr]

14.03.17
Kat: KL Horstmar-Leer

„Zauberer, Elfen und Feen, im Zauberwald gibt es viel zu sehen“

Karneval in der Grollenburg. Das diesjährige Karnevalsmotto heißt „Im Zauberwald“. In den letzten Wochen verwandelte sich die Grollenburg in eine...[mehr]

24.02.17
Kat: KL Horstmar-Leer

„Komm mal mit, ich zeige Dir den Kindergarten“

Praktikanten in der Grollenburg. Seit Montag, den 13.02.2017 hat unser Team Zuwachs bekommen. Peter, Viktoria und Caroline schnuppern für acht Wochen...[mehr]

21.02.17
Kat: KL Horstmar-Leer

„Augen, Nase, Mund und mein Kopf der ist ganz rund“

Projekt „Mein Körper“ bei den Grollengeistern. In den vergangenen Wochen drehte sich in der Grollengeistergruppe alles um den eigenen Körper. Geweckt...[mehr]

21.02.17
Kat: KL Horstmar-Leer

Halli, hallo schön, dass Du da bist…

Freunde-Nachmittag in der Grollenburg. Am 07.02 und 08.02.2017 durften die Kinder einen Freund in die Kita einladen. Dafür wurden Einladungen...[mehr]

15.02.17
Kat: KL Horstmar-Leer

Kinderland Familienzentrum Grollenburg

Die Grollenburg ist ein altes Hofgebäude aus dem 16. Jahrhundert, das unter Denkmalschutz steht und im Jahre 2003 zum Kindergarten ausgebaut wurde.

Seit August 2010 gilt die Grollenburg als additive Einrichtung, das heißt, es gibt zwei Gruppen, in denen 30 Kinder zwischen 2 und 6 Jahren betreut werden. Von diesen Kindern werden 8 Kinder mit besonderem Förderbedarf heilpädagogisch betreut.

  • Kinderland Grollenburg
    Kinderland Grollenburg

Die gemeinsame Erziehung von Kindern mit Behinderungen bzw. von Kindern, die von Behinderung bedroht sind, und nicht behinderten Kindern steht bei uns, im Rahmen von Inklusion, im Vordergrund.

Wir arbeiten in altersnahen Gruppen und am Reggio Ansatz angelehnt. Die projektorientierte Arbeit ist ein fester Bestandteil in unserem Alltag. Im ehemaligen Pferdestall und Lager spielen die "Burgtrolle", während die "Grollengeister" sich im höher gelegenen Wohntrakt beschäftigen. Im Dachgeschoss sind  der Turnraum, sowie der Personalraum untergebracht. Im Therapieraum werden den Kindern Möglichkeiten zur Entspannung und Körperwahrnehmung auf dem Wasserbett angeboten.

Eltern schätzen bei uns sehr das weitläufiges Außengelände mit großem Sand- und Matschbereich, welches zu vielfältigen Spielmöglichkeiten einlädt. Mit Roller und anderen Fahrzeugen können Kinder auf den gepflasterten Fahrwegen aktiv werden. Der naturnahe Spielbereich ist mit Weidentippis und einem Fuß-Tastweg ausgestattet. Im Bauwagen können die Kinder sich handwerklich betätigen.

Wir haben montags-freitags von 7:00-17:00 Uhr geöffnet und bieten flexible Betreuungszeiten an.

Als Familienzentrum sind wir Bestandteil des Gemeinwesens und arbeiten kooperativ mit vielen Institutionen aus dem Umfeld zusammen.

 

 

nach oben