Hilfsnavigation:

Logo Kinderland - Klick führt zur Kinderland-Startseite
Zur Startseite des Lernen fördern Kreisverbands
Zur Seite: Bildungsmanufaktur des Lernen fördern

Headnavigation ueberspringen

  • Kinderland wir kommen! 
Acht neue Erzieherinnen begrüßt [mehr]
 
 
 
 

    Kinderland wir kommen!

    Acht neue Erzieherinnen begrüßt [mehr]

     

     

     

     

  • Firmenlauf in Rheine
Unternehmensverbund mit starker Beteiligung dabei [mehr]

    Firmenlauf in Rheine

    Unternehmensverbund mit starker Beteiligung dabei [mehr]

  • Marie Müller aus Emsdetten ist das 
1.000 Kinderland-Kind im Kreis Steinfurt [mehr]

    Marie Müller aus Emsdetten ist das

    1.000 Kinderland-Kind im Kreis Steinfurt [mehr]

  • Berufs-Wunschkonzert in Ibbenbüren 
Elektro, Medizin, Verkauf, IT, Verwaltung oder doch „was Soziales“? [mehr]

    Berufs-Wunschkonzert in Ibbenbüren

    Elektro, Medizin, Verkauf, IT, Verwaltung oder doch „was Soziales“? [mehr]

News

Ein toller Erfolg – Firmenlauf in Rheine!

So viele Läuferinnen und Läufer wie noch nie nahmen am diesjährigen 12. AOK-Firmenlauf in Rheine teil. Rund 1.700 Menschen aus 90 Firmenteams gingen...[mehr]

19.09.17
Kat: Kinderland, Lernen fördern, Lernen fördern Dienstleistungen

Jetzt sind auch Lotte-Wersen und Mettingen Bewegungskindergärten

14 von 19 Kinderland Einrichtungen sind bereits anerkannte Bewegungskindergärten und leben dieses Konzept täglich in unseren Räumlichkeiten und den...[mehr]

13.09.17
Kat: Kinderland, KL Lotte Wersen, KL Mettingen

Berufs-Wunschkonzert in Ibbenbüren

Elektro, Medizin, Verkauf, IT, Verwaltung oder doch „was Soziales“? Diese Frage beschäftigte wohl die (meist jungen Menschen), die zur...[mehr]

11.09.17
Kat: Kinderland, KL Ibb-Kunterb, KL Ibb-Nelken, KL Ibb-Wagner, KL Ibb-Witten, Lernen fördern, LF Ibbenbüren

Marie Müller aus Emsdetten...

...ist das 1.000 Kinderland-Kind im Kreis Steinfurt.Sie gehört zu den ersten Kindern die die neue viergruppige Einrichtung in Emsdetten an der...[mehr]

05.09.17
Kat: Kinderland, KL Emsdetten

Sprudelarmes Wasser und inhaltsreiche Informationen

Tina Lazay (Lernen fördern Hamm), Eva Carstensen, Michaela Pruetz und Nicole Wesseling (Offene Ganztagsschule Greven) Anna Adler (Kinderland Greven...[mehr]

01.09.17
Kat: Kinderland, Lernen fördern, LF Hamm

„Erwartungsvoll – motiviert – zuversichtlich!"

32 junge Menschen beginnen die Ausbildung beim Lernen fördern, Kreisverband Steinfurt [mehr]

01.09.17
Kat: Kinderland

Unser Bild von Kindheit und Familie

Kinder entwickeln sich, indem sie sich ihre Umwelt aneignen und damit lernen, darin zurechtzukommen. Sie überwinden Hürden und gehen an ihre Grenzen, manchmal auch darüber hinaus. Sie suchen Freude, Erfolg und Begeisterung. Kinder haben ein Recht darauf, dass wir ihnen ermöglichen, ihre Anlagen, Talente und Möglichkeiten zu entfalten und auszuschöpfen. Wichtige Voraussetzung für das Gelingen kindlicher Entwicklung ist, neben den kognitiven Fähigkeiten eines Kindes auch seine motorischen, sprachlichen, emotionalen und sozialen
Fähigkeiten in den Blick zu nehmen.

Damit dieser Prozess sich ungestört vollziehen kann, benötigen Kinder verlässliche Bindungen und Beziehungen zu sie versorgenden und unterstützenden Erwachsenen. Neben den Eltern nehmen unsere Fachkräfte diese Aufgabe wahr. Die Beziehungen zu den Erzieherinnen und Erziehern in unseren Einrichtungen sind jedoch zeitlich begrenzt, daher bleiben Eltern immer die wichtigsten Bindungspersonen.

Dort wo Kinder und Erwachsene dauerhaft zusammenleben, ist Familie. Unabhängig von der rechtlichen Form und den verwandtschaftlichen Beziehungen zählen wir dazu alle Lebensgemeinschaften mit Kindern.

Zu unserem Ideal von Familie gehören Erwachsene, die ihre Kinder lieben, ihnen mit Wertschätzung und Anerkennung gegenübertreten, ihnen Geborgenheit und Sicherheit geben und ihnen Vertrauen schenken. Familie heißt, Zeit miteinander zu verbringen, Verantwortung füreinander zu übernehmen, Herausforderungen zu bewältigen und gemeinsam Spaß und Freude zu erleben.

Familie ist der Ort, an dem sich die Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft entscheidet. Eine Gesellschaft ohne Familien und damit ohne Kinder ist in ihrer Existenz bedroht.

nach oben