Hilfsnavigation:

Logo Kinderland - Klick führt zur Kinderland-Startseite
Zur Startseite des Lernen fördern Kreisverbands

Headnavigation ueberspringen

  • „Strampelnd, kriechend, krabbelnd, rennend, springend, kletternd, mit anderen tobend, hüpfend, fassend, hebend, schiebend und auf vielerlei Art und Weise mehr erobern Kinder sich und ihre Welt.“ 
Ausstellung zum Bildungsbereich Bewegung [mehr]
 
 
 
 

    „Strampelnd, kriechend, krabbelnd, rennend, springend, kletternd, mit anderen tobend, hüpfend, fassend, hebend, schiebend und auf vielerlei Art und Weise mehr erobern Kinder sich und ihre Welt.“

    Ausstellung zum Bildungsbereich Bewegung [mehr]

     

     

     

     

  • „Neue Erzieher braucht das (Kinder)-land“
Boys Day im Kinderland [mehr]

    „Neue Erzieher braucht das (Kinder)-land“


    Boys Day im Kinderland [mehr]

  • Buttons zeigen Eltern, was ihre Kinder lernen
[mehr]

    Buttons zeigen Eltern, was ihre Kinder lernen

    [mehr]

  • Kinderland-Kindergartenplatz mit freier Ferienwahl  Keine Schließungstage im Kinderland! 
Jetzt kann der Strandurlaub kommen! [mehr]

    Kinderland-Kindergartenplatz mit freier Ferienwahl
    Keine Schließungstage im Kinderland! 

    Jetzt kann der Strandurlaub kommen! [mehr]

News

Neue Mitarbeitende bei der gemeinnützigen Kinderland GmbH

Carmen Ankenbrand, Pia Stahl, Ramona Jerzinowski, Udo Sandmann und Helga Deermann [mehr]

02.05.16
Kat: Kinderland, KL Horstmar, KL Horstmar-Leer, KL Lotte-Büren, KL Rheine

„Neue Erzieher braucht das (Kinder)-land“

Boys Day im Kinderland[mehr]

29.04.16
Kat: Kinderland, KL Ibb-Witten, KL Rheine Nienbergstraße

Lernen fördern e. V. in Radiosendung "Jobhits" vorgestellt

Die Radiosendung heißt RST-Jobhits und wird immer freitags von11.00 Uhr bis 12.00 Uhr ausgestraht. Ein Modul des Lokalsenders in dem Firmen...[mehr]

25.04.16
Kat: Kinderland, Lernen fördern

Grundsätze zur Bildungsförderung

Berichterstattung aus der IVZ [mehr]

25.04.16
Kat: Kinderland, KL Ibb-Kunterb, KL Ibb-Nelken, KL Ibb-Wagner, KL Ibb-Witten

Unser Bild von Kindheit und Familie

Kinder entwickeln sich, indem sie sich ihre Umwelt aneignen und damit lernen, darin zurechtzukommen. Sie überwinden Hürden und gehen an ihre Grenzen, manchmal auch darüber hinaus. Sie suchen Freude, Erfolg und Begeisterung. Kinder haben ein Recht darauf, dass wir ihnen ermöglichen, ihre Anlagen, Talente und Möglichkeiten zu entfalten und auszuschöpfen. Wichtige Voraussetzung für das Gelingen kindlicher Entwicklung ist, neben den kognitiven Fähigkeiten eines Kindes auch seine motorischen, sprachlichen, emotionalen und sozialen
Fähigkeiten in den Blick zu nehmen.

Damit dieser Prozess sich ungestört vollziehen kann, benötigen Kinder verlässliche Bindungen und Beziehungen zu sie versorgenden und unterstützenden Erwachsenen. Neben den Eltern nehmen unsere Fachkräfte diese Aufgabe wahr. Die Beziehungen zu den Erzieherinnen und Erziehern in unseren Einrichtungen sind jedoch zeitlich begrenzt, daher bleiben Eltern immer die wichtigsten Bindungspersonen.

Dort wo Kinder und Erwachsene dauerhaft zusammenleben, ist Familie. Unabhängig von der rechtlichen Form und den verwandtschaftlichen Beziehungen zählen wir dazu alle Lebensgemeinschaften mit Kindern.

Zu unserem Ideal von Familie gehören Erwachsene, die ihre Kinder lieben, ihnen mit Wertschätzung und Anerkennung gegenübertreten, ihnen Geborgenheit und Sicherheit geben und ihnen Vertrauen schenken. Familie heißt, Zeit miteinander zu verbringen, Verantwortung füreinander zu übernehmen, Herausforderungen zu bewältigen und gemeinsam Spaß und Freude zu erleben.

Familie ist der Ort, an dem sich die Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft entscheidet. Eine Gesellschaft ohne Familien und damit ohne Kinder ist in ihrer Existenz bedroht.

nach oben